Dienstag, 9. August 2011

Neue Lebensabschnittphase?

Ich weiss nicht wie ich es erklären soll. Ich tu es einfach.

Ich fühle mich nicht wohl dort wo ich arbeite. Zurzeit in einem Lager jedoch soll ich noch den Arbeitsplatz wechseln. Aber ich fühle mich bei den Leuten nicht wohl. Allgemein.
Die Männer im Lager sind zwar nett aber die Arbeit die ich dort verrichte (geht in's Bürokauffrau-mäßige) langweilt mich zutiefst und ist nicht mein Ding.
In der Firma wird internes Klima wohl nicht so groß geschrieben und da ich die einzige Frau im Lager bin darf ich während der Arbeitszeit bzw wird es gemieden das Gespräche entstehen daich die Herren doch ablenke. Ich wurde auch schon von dem Lagerleiter gefragt ob ich nicht mal mit einer hässlichen Zahnspange zur Arbeit kommen könne o.O WTF?!
Woraufhin ich ihm einen entrüsteten Blick zuwarf und meinte das mir meine 4 Jahre mit fester Zahnspange gereicht haben und ich Dankend ablehne...von jemand aus einer anderen Abteilung hörte ich schon ich solle mir mal Pocken/Pickel ins Gesicht kleben...

Mir werden Sachen beigebracht die kein anderer kann oder vielleicht nicht können will und somit blieb letztens im Krankheitsfall alles liegen für mich und wartete eine Woche später auf mich.
Unbedingt muss die Ware raus und angemeldet werden, hier,hier,hier,hier,hier,hier und hier. Achja und hier der auch noch.... und mir macht das alles keinen Spass. Wenn es mich ja noch interessieren würde Ansatzweise wäre das ja noch toll.



Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Hotelfachfrau und dachte ich werde nie wieder in diesen Gastronomie/Serviebereich einsteigen.Bin in die Kosmetik gerutscht und es gefiel aber was dabei rumkommen würde (die meisten Studios suchen nur auf 400€ Basis oder aber man macht sich Selbstständig,wofür ich kein Geld habe und was ist wenn es in die Hose geht..Schulden ohen Ende..) schreckte mich ab und ich brach es ab. Und bin jetzt in dieser Firma. Obwohl ich damals geflucht habe während meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau.... irgendwie zieht es mich dorthin...in den Servicebereich.

Ich vermisse die Aktion die man hat wo es nie Langweilig wird. Ich vermisse die Art des Teamworks wenn man eine tolle Truppe hat. Ich vermisse die netten Gäste, aber auch die bekloppten wo man sich aufregt innerlich aber hinterher drüber kaputtlacht.

Klar bin ich froh das ich bei der jetzigen Stelle das Wochenende und die Feiertage habe. Die es in der Gastronomie nicht gibt. Aber will ich in einem Job arbeiten der mir absolut keinen Spass macht und das bis ich um die 60 bin? Oder meinetwegen auch nur wenn ich bis 50 oder so arbeiten würde aber das sollte man doch in einem Job tun der einem liegt....denke ich.

Wie denkt ihr darüber? Habt ihr schon solche Joberfahrungen gesammelt? Oder habt ihr den Job gefunden der euch liegt und Spass macht? Oder aber arbeitet ihr in einem Job den ihr hasst aber das Geld stimmt?




[Pix:weheartit]

Kommentare:

  1. Hm, ja, eine schwierige Situation. Ich würde allgemein behaupten, jede Arbeit macht Spaß, wenn man ein tolles Team um sich hat. Da kann dann auch Akkordarbeit Spaß machen.

    Aber wenn man sich so dumme Sprüche anhören muss, weil man weiblich und hübsch ist ... Ts, was soll denn das?
    Wahrscheinlich wär es wirklich besser, wenn du dir eine neue Stelle suchst, die dir auch Spaß macht und bei der die Menschen nett sind.

    AntwortenLöschen
  2. hm also den jobn der mir spaß´macht habe ich noch nicht gefunden aber was nicht ist kann ja noch werden ;D

    AntwortenLöschen
  3. Wie kann man sowas nur sagen. D: Also wenn du dir sowas anhören musst, versteh ich, dass du dich nicht wohl fühlst.

    Ja, ich weiß, was du meinst. Aber ein anderer Nachteil daran ist zum Beispiel auch, dass man dann meistens aber NUR in die Heimat geht. xD Weils sonst zu teuer wird, wenn man auch woanders noch hinreist. Dann doch lieber Familie besuchen und so, heißt es dann.

    AntwortenLöschen
  4. huhu süße
    ich hoffe du findest ne entscheidung wegen dem job mit der DU glücklpich wirst!!

    ja wir haben london alles einzeln gebucht und sind die woche in nem apartment können also selbst kochen :D oder sushi holen oder oder oder :D
    ich freumich shcon wie verrückt da ich den tollen supermakrt tesco in lodnon entdeckt haben (und wholeworld und und und) und es da unglaublich leckee sachen gibt :D

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde nicht einen Job wählen, der keinen Spass macht, nur weil die Bezahlung gut ist. Mein Freund ist Musiker und kann damit leider nicht genug Geld verdienen, trotzdem versucht er immer wieder, das Beste daraus zu machen und hat aber noch einen "richtigen" Job als Lehrer. Vielleicht liegt tief in dir ja eine kreative Betätigung? Schliesslich hat dir ja die Kosmetik Spass gemacht. Ich würde aufs Herz hören und nicht auf die Bezahlung. Allerdings geht ohne Geld leider nichts. Darum, wie wäre es mit einer Teilzeitarbeit im Hotelbereich und nebenbei etwas Kreatives? Dann hast du vielleicht einen schönen Ausgleich, der dich glücklich macht.

    AntwortenLöschen
  6. Das erste bild von links in deiner sidebar ist total süß :P Ich hoffe dir gehts gut ? (: xoxo

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung. Wenn man unzufrieden ist, ist das auf Dauer ja kein Zustand.

    Finde dein Layout sehr chic!

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe bei vapiano noch NIE pasta gegessen weil ich IMMER bei der Pizza hängen bleibe xD die ist da einfach unschlagbar xD
    Aber sonst esse ich auch sehr wenig pasta… ich finde pasta für eine person kochen ist iwie….doof….. pasta ist so ein gemeinschaftsessen xD und deswegen gibt’s das bei mir nur alle 3-4 wochen mal…
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  9. voll süßes blogdesign, und auch dein mausanzeiger <3
    lg
    sanzibell.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar ♥ Danke